Hamm 04. - 07. Juni 2015
Mittelaltermarkt im Maximilianpark
Kollegen: Filia Irata, Fadenreych, der Vogt Leonard vom Fronschloß, Oleander der Herold und Minnesänger und die lieben Ritter von Jolly

Auf nach Hamm, bei wunderschönen Wetter kamen wir im Maxipark an und haben ganz gemütlich unseren kleinen Vagantenwagen direkt neben der Bühne aufgebaut. Zum ersten Mal war Lukas, auch Ali ben Jussuf genannt, mit dabei. Lukas wie auch wir waren ein wenig aufgeregt, da wir zum ersten Mal zusammen spielen sollten. Zumal war es auch Lukas erster Mittelaltermarkt. Nach dem Aufbau, sind wir die Shows nochmal durchgegangen und waren so für die kommenden drei Tage gut vorbereitet. Das Publikum kam in Scharen gelaufen als wir aufspielten und Lukas hat seine Feuerprobe bestens gemeistert. Er überzeugte das Publikum mit seiner Rolle als jonglierender König und begeisterte alle mit seiner großartigen Devilsticknummer.

Mich überzeugte und freute sehr, Filia Irata Samstag Abend beim Konzert, zu viert zu Sehen und Hören. Der Markt war sonnig, schön und voll von begeisterten Menschen. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in Hamm.

Seid lieb gegrüßt, Faleyla


Nachtrag der Füchsin:
Ja, Hamm war sonnig, voller Menschen und alle waren gut drauf. Es ist ein toller Park und ein toller Markt.

Lukas erster Einsatz war klasse... da er mit seinem Vollbart nicht als Luc de Bajazzo, die Marionette spielen konnte... wo soll man denn da noch weiß schminken ;-), hatten wir für ihn eine neue Rolle als Marionette kreirt... Luc, der König der Vaganten. Mit der Krone, die er sich gebastelt hatte, sah er aber eher aus wie Jesus... wäre ja auch eine witzige Rolle gewesen... Wir haben dann die Krone mit meiner Filzkrone gemischt und schon wurde aus Jesus ein würdiger König... grins.

Auch hatte er die brennenden Fackeln nach der 1. Korbnummer nicht löschen können und somit eine gleich ganz abgefackelt... aber das war auch nicht so schlimm. Wir hatten ja genug grins.

Ich hatte auch mehrfach Angst um unseren Vorhang... brennende Fackeln, Devilstick und Poi... aber hat er gut hingekriegt... Vorhang steht noch... grins

Nein... er hat alles prima hingekriegt... und am kulturfreien Freitag hat er das Volk und die Kinder den ganzen Tag mit seinen Jonglagen erfreut. Sehr schön :-)

Außerdem hat er es echt gewagt beim Charivarie -Umzug dem Volk sein schönstes Gesicht zu zeigen.... wer die Nummer kennt, weiß, was ich meine... Respekt, das traut sich nicht jeder... grins

Die Ritter haben alles gegeben und waren mit ihrem Herold Oleander sehr zufrieden. Was mich sehr gefreut hat.

Das kleine Konzert mit Filia Irata war auch prima... da musste ich doch glatt überlegen, wie so manche Stücke gespielt wurden. War schon was länger her, dass ich mitgespielt hatte. Aber letztendlich hat alles geklappt und wir haben es krachen lassen :-)))

Und mich hat noch sehr gefreut, dass uns mein lieber Neffe Max mit Freundin Chiara und Robert besucht haben. Die sind echt so lieb, wir hatten viel Spaß miteinander :-)

Alles in Allem: es war ein toller Markt in Hamm, ich spiele echt gerne im schönem Maxipark.

Eure Füchsin



zurück